2009-04-05

Graffiti in der Fußgängerzone Hannovers

























Bei sphärischen Grooves sprayte der Graffiti-Künstler, dessen Name mir nicht bekannt ist, am Samstag, 04.04.2009 um ca. 17.00 Uhr, in der Fußgängerzone Hannovers.

Mal im Stehen, mal im Sitzen kreierte er aus dem Nichts in circa 5 Minuten mit 2 runden Förmchen, einem Spachtel, verschiedenen Farben und teilweise schnellen gezielten Bewegungen dieses wunderschöne Bild.





















Hier ist das Bild schon fast fertig. Es werden nur noch leichte Akzente gesetzt. Das Bild wurde aus einer ähnlichen Perspektive wie die ersten beiden aufgenommen. Ich habe, so gut es ging, die Perspektive entzerrt, um einen besseren Eindruck vom Bild zu vermitteln.


























Die Planeten wurden mit 2 runden Förmchen erstellt, die der Künstler mehrmals auf das Bild gelegt hat. Teilweise hat er die Farbe mit Zeitungspapier wieder abgezogen, so dass die Strukturen der Planetenoberflächen entstanden sind.

Die hellen Punkte, also die Fixsterne, hat der Künstler erzeugt, indem er sich auf den Handschuh gesprayt und gegen das Bild geschnipst hat.

Die vor den Planeten schwebende Landschaft erzeugte er mit einem Spachtel. Die vorher aufgesprühte Farbe modulierte und vermischte er so zu diesen interessanten Formen. Es standen circa 60-70 Personen im Kreis um ihn herum, die seine Arbeit bestaunten.