2008-09-21

Oosah 1 TB Online-Speicher

Zuerst konnte ich es gar nicht glauben, aber bei Oosah gibt es wirklich einen ganzen Terabyte an Speicherplatz gratis; da sich eine 1 so klein anhören kann, drücke ich es mal anders aus, damit man sich vielleicht besser vorstellen kann, wie viel das ist; es sind ganze 1.048.576 Megabytes! Und das kostenlos!

Man kann dort seine eigenen Mediendateien hochladen, also Musik-, Foto- und Videodateien. Das Upload-Limit liegt zur Zeit bei 50 MB pro MP3-File, 50 MB pro Foto-File und 250 MB pro Video-File. Die Limitierung soll verhindern, dass die Benutzer Mediendateien hochladen, deren Verwertungsrechte sie nicht innehaben. Damit muss man sich bei den Nutzungsbedinungen auch einverstanden erklären.

Bisher wird, weil es das häufigste Format ist, MP3 unterstützt. Allerdings werden nur MP3s ohne DRM akzeptiert. Die 50 MB pro Foto sind meiner Meinung nach recht großzügig bemessen und dürften gerade den ambitionierten Hobbyfotografen, der mit einer digitalen Spiegelreflexkamera fotografiert, ansprechen. Beim Upload werden u.a. die Formate JPG und RAW akzeptiert, wobei das RAW nicht direkt abgespeichert wird, sondern als JPG auf den Servern von Oosah umgewandelt wird, so dass der eigene PC an Rechenpower sparen kann. Bei den Videos werden z.B. die Formate AVI, MPG/MPEG und WMV akzeptiert. Eine komplette Übersicht der unterstützten Formate gibt es hier.

Weiterhin sind Vernetzungen zu verschiedenen Online-Plattformen, wie z.B. Youtube, Flickr, Facebook und Picasa, möglich. Die Bedienung ist intuitiv; man kann Ordner anlegen und die Dateien per Drag and Drop verschieben. Außerdem kann man die Files mit seinen Freunden teilen und Slideshows, sogenannte Oosahs, erstellen. Dabei kann man jede Art von File miteinander kombinieren.

Ich bin erst mal begeistert von diesem Dienst und hoffe, er wird sich lange halten. Wer sich genauer informieren möchte oder Oosha mal ausprobieren möchte, kann hier klicken.